2011 Abwun Interspirituelles Leitertrainings Program

im Deutschland mit Dr. Neil Douglas-Klotz

 

 

Ankündigung des Abwun Interspirituelles

Leitertrainings Program

(Beginn 19-22 Mai, 2011)

 

 

 

 

 

Leiterschaftstraining für interreligiöse und interspirituelle Arbeit, psychologische Zielgruppen, Retreat-Arbeit, sprituelle Studienkreise.

Lernen wie man effektiver Meditation, Körpergebet, Gehmeditationen, Chanting und Gruppenarbeit anleitet.

Tanzleiterfähigkeiten entwickeln für fortgeschrittene Tänze des Universellen Friedens im Rahmen der Abwun Arbeit (Gebet, Seligpreisungen, Naher Osten, Schöpfung, Sufi).

Für spirituelle LeiterInnen, Retreat Guides, interreligiös ausgerichtete Geistliche, TherapeutInnen, spirituelle Musikdirektoren, TanzleiterInnen für die Tänze des Universellen Friedens und SchülerInnen der Kaballah, des Sufismus und der christlichen Spiritualität.

 

Eine Untersuchung hat ergeben, daß sich interreligöse Aktivitäten seit 9/11 verdreifacht haben. Wenn wir im Sinne von religiösem Pluralismus Unterschiedlichkeit respektieren, heißt daß, das wir die Begegnung mit dem "anderen" respektieren müssen. Trotzdem kann unsere gegenwärtige Kultur der Individualität und individueller Differenzen in Religion, Geschlecht, Farbe, sexueller Vorliebe, ethnischer und nationaler Zugehörigkeit, das grundlegende menschliche Bedürfnis nicht schmälern, sich zu verbinden und eigenständige, authentische Beziehungen aufzubauen, die über diese Unterschiede hinwegsehen.

 

Meiner Empfindung nach haben wir die einmalige Gelegenheit eine grundlegende Bewußtseinsveränderung der Menschheit zu begleiten. Nachdem ich drei dieser Gruppen in den USA und Großbrittannien angeleitet habe, bin ich davon überzeugt, daß wir jetzt die Chance haben, unsere Arbeit über unsere üblichen Kreise auszudehnen, um der tiefen Sehnsucht der Menschen zu begegnen zusammen zu essen, zu beten, zu tanzen, zu meditieren und zu tanzen.

 

Die Grundlagen des Programms habe ich unten aufgeführt. Für eine ausführliche Beschreibung siehe unten. In Form einer Selbsteinschätzung ist für alle ein Bewerbungsformular erforderlich (auch unten).

 

Sieben 3-tägige Module (über 3 1/2 Jahre), die sich mit den Hauptelementen der armäischen Arbeit befassen. 1) Das aramäische Gebet Yeshuas, 2)Nah-östliche Wurzeln, 3)Aramäische Seligpreisungen, 4) die spirituellen Schöpfungstraditionen von Judentum, Christentum, Islam; 5) Yeshua in den Evangelien von Johannes und Thomas; 6) Sufispiritualität; 7) Integrations-Retreat.

Jedes Modul befaßt sich mit grundlegenden und fortgeschrittenen Aspekten der LeiterInnenschaft von: Körpergebeten, Meditation, Stimmarbeit und Chanting, psychospirituelle Übungen, Gehmeditation, Tänze des Universellen Friedens, Hintergrund der Arbeit, spezifische Auswahl durch Kombinieren und Anpassen des Materials für besondere Zielgruppen (z.B. kirchliche Institutionen, psychologische Arbeitsfelder, Retreatbereich, interkulturelle und interreligiöse Gruppen).

In den sechs Monaten zwischen den einzelnen Modulen werden Hausaufgaben gestellt in den Bereichen Körpergebet, Chanting und Meditation. Über einen speziell eingerichteten email-Verteiler wird ein Gruppenaustausch unterstützt.

Seminargebühr: 205 € für jedes Modul zuzügl. Unterkunft und Verpflegung.

Seminarorte: abwechselnd auf Hof Ruhau (Ruckhardtshausen) bei Heilbronn (Rafia und Salik Sieglin) und Institut für Tanz und Friedenskünste Golzow/bei Berlin (Rahmana Dziubany)

  • Erste zwei Module:
  • 19. - 22. Mai Institut für Tanz und Friedenskünste in Golzow nr Berlin
    24. - 27. November Hof Ruhau, Ruckhardtshausen

 

Ich freue mich über Ihre/Eure Gebete, Unterstützung und Teilnahme - was immer Sie/Du bereit bist zu geben. Möge alles was wir tun und sind der sich entfaltenden Wirklichkeit des Kosmos dienen!

Liebe und Segen,

Neil Douglas-Klotz

 

2. Hintergrund


Liebe FreundInnen,


Die Bedürfnisse der heutigen Welt spiegeln sich wider in dem tiefen Verlangen so vieler Menschen sich jenseits der althergebrachten Abgrenzungen religiöser Gemeinschaften zu bewegen, um zusammen zu beten, zu meditieren und einander zu dienen.


Wie uns die neuesten Erkenntnisse der Quantenphysik gezeigt haben, ist "Individualität" das Ergebnis unserer eigenen Anschauung, der Art und Weise wie wir ein Ding, einen Mensch oder eine Qualität in oder außerhalb von uns sehen. Die Grenzen und Unterschiede stellen wir selbst her, dadurch wie wir uns selbst Geschichten erzählen.


Wir haben jetzt die einmalige Gelegenheit an dem grundlegenden Veränderung im Bewußtsein der Menschheit mitzuwirken, indem wir uns unabhängig von religiösen Grenzen und Unterschieden zusammentun, um den wahren Frieden zu teilen, den so viele verschiedene Traditionen mit vielen verschiedenen Namen nennen. Da die Traditionen des Nahen Ostens im Blickpunkt der Aufmerksamkeit der Welt stehen, können diejenigen unter uns, die mit diesen Traditionen Erfahrungen haben einen beherzten Schritt für die ganze Menschheit tun, der uns über die ethnischen, völkischen, religiösen und nationalistischen Abtrennungen der Vergangenheit hinausführt.


Seit 27 Jahren haben Millionen von Menschen diese interspirituellen Impulse in sich selbst und anderen durch das Chanten, Beten und Tanzen der aramäischen Worte Jesu' in dem Zyklus der Tänze des Universellen Friedens unterstützt, der 1982 in die Welt kam. Sie haben mit den Übersetzungen des Buches " Das Vaterunser - Meditationen und Körperübungen zum kosmischen Jesusgebet" (Anm. der Übersetzerin: im Original "Prayers of the Cosmos", deutsche Ausgabe erschienen im Knaur Verlag) sowie den nachfolgenden Büchern die ich geschrieben habe, in ihren Kirchengemeinden, spirituellen Gemeinschaften, Retreatzentren und Familien gearbeitet - als Zeremonie, Übergangsrituale, zum Trost und zur Unterstützung. Mit dem Wachstum dieser Arbeit zeigte sich der aramäische Jesus als Brücke und half uns die anderen tiefen reichen Schätze der nahöstlichen Traditionen, die altägyptischen, babylonischen, hebräischen und klassisch arabischen Geschichten und spirituellen Übungen zu erleben und tiefer zu verstehen.


DIe Schöpfungsgeschichten dieser Traditionen zeigen uns, daß wenn wir über uns hinausschauen, wir nicht dieser begrenzten Newton'schen Sicht von Ursache und Wirkung folgen müssen, einer Zukunft die vorherbestimmt durch die enge Sicht der Vergangenheit. Stattdessen sehen wir, wenn wir nach vorne schauen, einen gemeinsamen Moment eines Prequantum Mysteriums am Uranfang des Kosmos, einen Moment vor der Zeit, einen Moment schöpferischer Möglichkeiten der immer JETZT ist.


Ich unterstütze aktiv die Gründung interspiritueller Gemeinschaften, Gruppen und Zusammenkünften, die durch diese Arbeit berührt sind und die Übersetzungen, Liturgien, Rituale, Körpergebete und spirituelle Übungen benutzen.

Ziele der Abwun Interspirituellen Gemeinschaften:
• Verwirklichung und Verbreitung eines globalen Einheitsbewußtseins.

• Brücke zu sein zu einem gegenseitigen Verständnis unter den Traditionen Abrahams, Sarah und Hagars durch gemeinsame geteilte Geschichten, Meditation und interspirituelles Ritual.

• Aufbau von Friedensgemeinschaften durch das Feiern heiliger Vielfalt.

• Teilzuhaben an der Vision von Zielstrebigkeit, Schöpferkraft und Bekräftigung, die der Prophet Yeshua Malkuta nennt, bekannt im Hebräischen als Malkuth und im Arabischen als al-Malik.

Ich freue mich über Ihre/Deine Gebete, Unterstützung, Teilnahme, über alles was du bereit bist zu teilen. Möge alles was wir tun und sind von Nutzen sein für die sich entfaltende Wirklichkeit des Kosmos!


Dr. Neil Douglas-Klotz

 

3. Zusatzinformationen

Abwun-Leiterschaft - eine neue Art des Trainings

Dieses neue Abwun Leitertraining erfordert ein höheres Maß an Eigenverantwortung als die vorangegangenen Ausbildungsprogramme. Obwohl es eine offizielle Anerkennung der Menschen gibt, die an dem vollständigen Programm teilgenommen haben, ist dies kein Programm für diejenigen, die einfach nur ein weiteres Zertifikat haben möchten.


Nach Ablauf der drei und ein halb Jahre visionieren wir eine kraftvolle, eingestimmte, gut ausgebildete Gruppe an, eine mitfühlende unterstützende Gemeinschaft von LeiterInnen–eine Gruppe von Menschen, die in der Lage ist in jedem Rahmen mit diesem Material zu arbeiten, nicht nur in Sufi- oder Tanzgruppen. Die Leiterschaftsthemen, die aufkommen im Hinblick auf das unterschiedlichste Umfeld indem die Menschen anleiten möchten, erfordert ein gesteigertes Maß an tiefer Konzentration.


Neil wird seine Hauptkonzentration den Menschen geben, die sich für das Gesamtprogramm verpflichten. Er tut dies, damit die Kerngruppe ein hohes Niveau an Commitment und Erfahrung erhält und dadurch gleich weiterschreiten kann zum Material über Leiterschaft und Einstimmung.


Im Entscheidungsprozeß, ob man/frau sich für das gesamte Programm entscheidet oder lediglich einzelne Leiterretreats "auswählt und mischt", gilt es zwei Punkte zu beachten: a) das Programm hat eine klare Teilnahmebeschränkung auf 25 Personen b) das Programm ist spezifisch zugeschnitten auf Leitungsfähigkeiten/Einstimmung und geht darum davon aus, daß die TeilnehmerInnen über Hintergrundserfahrung der früheren Abwun- Retreats verfügen. Selbst wer schon mit Saadi /Neil gearbeitet hat und andere seiner Retreats besucht hat, kann sicher gehen, daß er noch niemals zuvor Retreats in diesem Format geleitet hat, die speziell darauf ausgerichtet sind Leiterfähigkeiten in den Bereichen Körpergebete, Meditationen, Gänge und Tänze zu vermitteln, sowie er es hier über das AILP anbietet.

Weil der Abwun-Studienkreis nicht automatisch ein "Zertifikat" ausgibt, kann es zu diesem Zeitpunkt auch keine offizielle Anerkennung für die Arbeit mit diesem Material geben. Keine der hier angebotenen Inhalte wurde jemals auf diesem Niveau vermittelt, auch nicht in den Tanzausbildungsgruppen, d.h. wer an einem Modul nicht teilnehmen kann, verpaßt ganz einfach das, was angeboten wurde. Das Tanzmaterial, das als Teil dieser Arbeit durch Neil gekommen ist, ist substantiell subtiler und auch komplexer als das übliche Repertoire in den Tanzleitertrainings der Tänze des Universellen Friedens. Aus diesem Grund sind unterschiedliche Tanzleiterfähigkeiten erforderlich. Darüber hinaus beschäftigt sich die Leiterschaft auch mit Themen und Bereichen wie Körpergebete, somatische Übungen, Geh - und Sitzmeditationen.


Jede/r BewerberIn muß die vollständigen Bewerbungsunterlagen ausfüllen, um als TeilnehmerIn zugelassen werden zu können. Dies ist unabhängig davon, ob man an Einzelmodulen oder dem gesamten Programm teilnehmen möchte. Allen die sich für das gesamte Leiterprogramm verpflichten, ist ein Aufnahme garantiert. Für ein bis zwei Menschen wird es möglich sein, an Module ihrer Wahl teilzunehmen, insofern Plätze vorhanden sind. Das Aufnahmeverfahren für TeilnehmerInnen, die nicht am ganzen Programm teilnehmen, wird 6-8 Wochen vor dem Retreat eröffnet und bis dahin ist die Teilnahme nicht garantiert.


Ermäßigung: Es gibt einige ermäßigte Plätze im Programm. Wir bitten um sorgfältige Prüfung, ob und wer die Ermäßigung für dieses gesamte Programm in Anspruch nehmen möchte.

 

3. Anmeldeformular – Download hier

Return to Edinburgh Institute for Advanced Learning - EIAL Courses

Return to Abwoon Resource Center USA site: abwoon.com